Familiär und persönlich

Das Alexander-Stift

Unsere Gemeindepflegehäuser und Seniorenzentren sind geprägt durch kleine überschaubare Wohneinheiten. Grundlage unserer Arbeit ist die ganzheitliche und individuelle Betreuung. Das heißt für uns: Wir möchten, dass unsere Bewohner*innen so selbstständig wie möglich leben können und gleichzeitig so viel Hilfe wie nötig erhalten. Bei uns darf sich jede*r zurückziehen, muss aber nicht alleine sein. 

In unseren Häusern bieten wir deshalb ein breit gefächertes Aktivierungsprogramm an, so vielfältig wie die Interessen unserer Bewohner*innen. Dazu gehört auch, dass Mahlzeiten bei uns jeden Tag frisch und je nach Konzept gemeinsam mit den Bewohner*innen zubereitet werden. Wir sehen gerade die persönliche Begegnung mit unseren Bewohner*innen als wichtiges Element unserer seelsorgerischen Arbeit. Deshalb sind regelmäßige Hausgottesdienste, Aktionen innerhalb der Gemeinde und der Austausch mit unseren Nachbarn für uns selbstverständlich.

 

Unsere Standorte                Unsere Leistungen

 

Zahlen - Daten - Fakten

21

Standorte

6

Landkreise

150

Jahre

875

Mitarbeitende

787

Stationäre Pflegeplätze

226

Betreute Seniorenwohnungen

Was uns ausmacht

Orte schaffen, an denen Menschen sich wohl fühlen. Einen Rahmen schaffen, in dem unsere Bewohner*innen weiter selbstbestimmt leben können. Hilfe bieten, die das Leben leichter und angenehmer macht. Das sind die Grundgedanken, die im Alexander-Stift im Vordergrund stehen. Als Einrichtung der Diakonie Stetten planen, denken und handeln wir nach dem christlichen Menschenbild und nach christlichen Werten. Durch das Zusammenwirken von professionellen Fachkräften, Angehörigen, Ehrenamtlichen und Freunden entsteht in unseren Häusern ein Lebensumfeld, das sich an Vertrautem orientiert und dadurch Sicherheit und Geborgenheit vermittelt. Auf diese Weise bilden wir zusammen eine familiäre und wertschätzende Gemeinschaft in unseren Häusern.